Allgemein

DIY ….mein Lavendelbadesalz mit Mandelöl

Lavendelbadesalz mit Mandelöl

Was gibt es schöneres und entspannender-es als nach einem langen Arbeitstag nach Hause zu kommen, ein gemütliches Bad zu nehmen und einfach mal abzuschalten.

Ich habe mir dafür ganz schnell und einfach ein Lavendelbadesalz mit Madelöl hergestellt – geht ganz einfach, schnell und ist sehr kostengünstig. Das Meerbadesalz hab ich bei Bipa (Werbung) gekauft, ca. 250 Gramm in ein leeres Glas gefüllt, einen Esslöffel Mandelöl dazu gegeben, ca. 10 – 15 Tropfen ätherisches Lavendelöl hinzugefügt und zu guter letzt fand ich noch einen Strauß getrocknete Lavendelblüten…herrlich diese Duftmischung!

Lavendel sorgt für Erholung und einen besseren Schlaf

Lavendelblüte

Beruhigung ist violett und duftet nach Lavendel

Ich liebe den Duft des Lavendels…darum habe ich auch immer ganz viele Lavendelpflanzen in meinem Garten. Das Lavendelöl kaufe ich gerne wenn wir in Kroatien auf Urlaub sind, oder im Reformhaus. Ein paar Tropfen genügen schon in der Duftlampe und das ganze Haus duftet…

Mit Liebe gemacht….

Über ein selbstgemachtes Badesalz freut sich doch bestimmt auch deine beste Freundin, Mama, Schwiegermutter, Kollegin, usw…

Allgemein

März – mein Geburtstagsmonat

Wenn der März ins Land zieht, dann naht der Frühling in großen Schritten und ich werde wieder um ein Lebensjahr älter. Frühling – hach wie warte ich darauf schon sehnsüchtig. Auch wenn es in diesem Winter nur ein oder zwei mal unergiebig geschneit hat bei uns, kann ich es kaum erwarten, bis endlich wieder die Sonne warm vom Himmel lacht, die ersten Bierchen und Hummeln in meinem Garten summen und die Frühlingsblumen ihre Köpfchen langsam aus der Erde strecken.

Mein Geburtstag

Hach wie schön, an meinem Geburtstag bekam ich von meinem Mann einen wunderschönen Blumenstrauß mit Ranunkeln. Ich liebe diese Blumen, sie gehören definitiv zu meinem Lieblingen und ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich die auch bei mir im Garten setzen kann. Muss mal googeln…..

Freunde(innen)

Wenn Freunde zur Familie werden, dann ist das eine wunderschöne Erfahrung. Wie heißt es so schön? Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht. Ich bin sehr dankbar, eine handvoll wirklich guter Freunde zu haben, auf die ich mich verlassen kann und die an mich denken…in guten wie in schlechten Zeiten 🙂

Coronavirus

Auch der Coronavirus beschäftigt uns im März sehr stark. Zu Beginn dieser Krise in China, dachten wir alle ja, na das kann uns in Europa nicht schrecken. Doch nun Wochen später, müssen wir leider die Erfahrung machen, dass dieser Virus mehr als hartnäckig ist und sich über die Grenzen weltweit ausbreitet. Hier in Österreich sperren die Schulen am Montag für die Oberstufen zu, ab Mittwoch bleiben auch die jüngeren Kinder zu Hause. Wie sich das auf unsere Jobs auswirkt, wird sich erst zeigen.

Wir werden nun alle ein bisschen kürzer treten, mehr Zeit zu Hause verbringen, vielleicht schaffe ich endlich mal meine Wäsche fertig zu bekommen, Kästen auszusortieren, Spielzeug an Caritas zu spenden, den Garten zu machen. Wie nutzt du diese „geschenkte Zeit“?

Sorgst du vor, dein Immunsystem zu stärken?

Panikmache ist in Zeiten wie diesen sicherlich nicht angebracht, ich möchte dir jedoch trotzdem einige Ratschläge weiter geben und ans Herz legen.

Hygienemaßnahmen

Hygienemaßnahmen sind derzeit die wichtigste Maßnahme gegen die Verbreitung der Corona Viren. Zusätzlich ist es jedoch sehr wichtig das Immunsystem zu stärken. Ich mache das einerseits durch eine gute, abwechslungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse in Bioqualität. Ich verzichte auf Fertigprodukte, Zucker und Alkohol!

Supplements

Weil wir durch unsere Ernährung leider nicht alles an wichtigen Vitalstoffen und Mikronährstoffen abdecken können nehme ich zusätzlich RINGANA Caps Immu. In den Caps sind unterschiedliche Vitalpilze mit natürlichen Mikronährstoffen, die dem körpereigenen Immunsystem unter die Arme greifen. Die Shiitake-Pilze gelten in der TCM als Elixier des Lebens! Der Reshi-Pilz fördert die körpereigene Immundaktivität und unterstützt die natürlichen Abwehrkräfte Vitamin D aus den Champions unterstützt die Funktionen des Immunsystems!

https://sandra-pieler.ringana.com/produkt/caps-immu/

Hier habe ich dir die Seie verlinkt! Da bekommst du eine ausführliche Info über die Caps!

Ganz liebe Grüße und bitte gesund bleiben!

Liebe Grüße Sandra

Allgemein

Mein Weg zum perfekten Mindset – Teil 2

Erforsche meine Prägung

Du kennst doch bestimmt auch den Spruch- „Erst Denken, dann Sprechen“. Man hört diesen ja sehr oft – und denkt sich nicht viel dabei…allerdings ist dies ein ganz wichtiger Teil – wie ich finde, denn wenn man wach ist für seine Sprache, dann denkt man vorher darüber nach….d.h. jedem Wort kommen Gedanken voraus. Auch negative Glaubenssätze prägen das Leben – und zwar nachhaltig.

Welche Kernüberzeugungen sind in mir?

Es geht dabei die eigenen Überzeugungen, die durch hinderliche Glaubenssätze da sind zu erkennen und wenn ich diese erkannt habe, dann nehme ich ihnen die Kraft und die Macht!

Ich habe ein klares – großes Ziel!

Visionen….auch dieses Wort prägt mein Leben seit 2019. Ein Visionboard sollte ich mir machen – täglich drauf schauen, spüren – fühlen…..und was war? Brav habe ich meine Hausaufgabe gemacht – und bin wie so oft – nicht dran geblieben. Eine Vision ist wahr geworden, mein – unser Familienpool! Und damit sei wieder gesagt – mach dir ein Visionboard und erziele Stück für Stück deine Ziele!

das bin ich……glücklich mit unserem Pool

Ich kreiere meine Powersätze

…nicht laut – aber in meinem Kopf….Gedanken die mich positiv stimmen, Gedanken die mir Spaß machen und dann Spaß bringen!

Was liegt auf deinem Nachtkästchen? Auf meinem liegen mein E-Book und zwei Notizbücher. Abends vor dem Schlafen gehen notiere ich mir noch, wofür ich dankbar bin….Dankbarkeit ist mit soviel positiver Energie verbunden – probiere es aus – du wirst überrascht sein!

Disziplin – Freude – Neugier – Humor – Wille – Ausdauer

Disziplin braucht man für so viele Dinge. Disziplin die Vorsätze durchzuführen, Disziplin die Diät durchzuhalten – und erstmal hört sich Disziplin negativ an …den durch – und da sind sie wieder diese negativ behafteten Glaubenssätze, ist sie schwer, hart, usw….aber wenn du darauf ein: ich darf Sport machen, ich darf diesen Job machen, ich darf abnehmen- machst, denn ist das doch gleich viel freudiger! Und da bin ich auch schon bei der Freude! Alles ist super – alles ist toll, ich sehe nun viel öfter das Positive anstatt dem Negativen. So ein positives Mindset macht auch neugierig – neugierig auf Neues .

Auch der Humor darf nicht fehlen für ein positives Mindset! Lachen ist gesund. Hier werden während des Lachens Glückshormone (Endorphine) produziert, die in die Blutbahn gelangen. Das merken wir daran, dass die Stimmung steigt. … Sogar das Immunsystem wird durch das Lachen angeregt. Sogenannte Antikörper, die der Körper zum Schutz vor Bakterien und Viren braucht, werden neu gebildet.

Für all das brauchen wir einen festen Willen und Ausdauer. Den Willen etwas in unserem Leben zu verändern, unser Leben einfacher, glücklicher, freudvoller zu gestalten und die Ausdauer es auch durchzuhalten! Auch wenn es mal unbequem wird….es wird sich lohnen durchzuhalten

NEVER GIVE UP!

Ich bin ja Königin im AUFGEBEN……ja wirklich! Darum schreibe ich auch diese Zeilen….damit ich immer wieder nachlesen kann…

Wir alle haben ein super Leben verdient, voller Liebe, Freude und Fülle!

Ich wünsche dir gutes Gelingen in Allem was du tust und noch vor hast!

Deine Sandra!

Allgemein

Mein Weg zu meinem perfekten Mindset – Teil 1

Die Erkenntnis

Schon mein ganzes Leben kämpfte ich….ein Kampf den ich niemals gewinnen werde, denn es ist der Kampf gegen meine Vergangenheit. Ein Kampf der mich schon seit meiner frühesten Kindheit begleitet. Es sind immer wieder Erinnerungen an Erlebnisse, Zurückweisungen, Dramen….

ABER: meine Vergangenheit kann ich nicht bekämpfen das weiß ich nun und bin bereit diese zu akzeptieren.

Der Weg

Im Internet – eigentlich bei Facebook bin ich auf eine Gruppe gestoßen in der man bei einem 5 Tageworkshop über das Mindset erfährt, lernt und aus dem Mindfuck rauskommt. Zuerst war ich sehr skeptisch, aber ich ließ mich darauf ein und war entweder live dabei oder im Replay. Die Vortragende war so authentisch und ehrlich – ja ehrlich, denn sie sagte sofort – nur mit dem Workshop ist das nicht getan – dein perfektes Mindset ist Arbeit und zwar jeden Tag…..

Meine ersten wackeligen Schritte

Alles muss man lernen – auch das perfektes Mindset.

Am Anfang fühlt es sich an, wie erste Babyschritte – man geht, fällt, steht wieder auf und fällt wieder nieder…aber man wird von Tag zu Tag sicherer, läuft weiter, wird schneller und mutiger! Ja und dann fällt man vielleicht wieder, weil da ein Stein im Weg liegt, den man nicht gesehen hat, aber das macht nichts, denn wir stehen wieder auf und gehen weiter….jeden Tag ein paar Schritte mehr.

Ja und diese Schritte sind meine Gedanken! Meine Gedanken sind das, was ich mir selbst erschaffe und all das was ich mir in meiner Vergangenheit erschaffen habe.

Glaubenssätze

Weil ich vorhin wieder von der Vergangenheit geschrieben habe….du kennst das ja sicher – Glaubenssätze….Sätze die uns schon seit der frühesten Kindheit begleiten – Sätze wie:

  • die Schule ist schwer und blöd….ja und das war sie dann auch….weil ich das ja immer wieder gehört habe und dann natürlich auch glaubte.
  • du schaffst das nicht….du kannst das nicht….wir können das nicht…..das geht nicht – ach Gott wie oft habe ich das gehört?
  • Geld wächst nicht am Baum…..Geld verdienen ist schwer…..Arbeit ist hart…..usw..usf….

Ja all diese Glaubenssätze habe ich als Kind – Teenager gehört und als Erwachsene geglaubt und gelebt! Aber jetzt weiß ich, dass diese Glaubenssätze nicht die Wahrheit sind.

Meine allererste und wichtigste Erkenntnis ist…

ich bin zu 100 % selbst für meine Denken verantwortlich! Puh – das tut weh – aber es ist der erste und zugleich wichtigste Schritt in die Verantwortlichkeit! Ich bin die Macherin meiner Gedanken! Denke ich schlecht – fühle ich mich schlecht! Denke ich mangelhaft – empfinde ich Mangel. Aber denke ich groß, denke ich positiv, dann erwartet mich auch Großes, dann strahle ich Positives aus und ziehe gleichzeitig Schönes an! Na das fühlt sich doch gleich viel besser an!

Ich habe eine entschlossene Entscheidung getroffen

und zwar JETZT!

es ist mein Leben

ich entscheide mich für MICH!

ich bin hier auf dieser Welt um aus dem vollen zu schöpfen und um Liebe zu empfangen!

Ich bin präsent – ich bin da – ich bin wach – ich bin wachsam!

Ich höre täglich in mich hinein, frage nach meinen Gefühlen und akzeptiere sie

ICH FÜHLE UND HEILE

Mein wichtigster Schritt in die Heilung ist das Fühlen. Ich fühle mich nochmal in die Vergangenheit – ich empfinde was ich empfunden habe – Wut, Trauer, Angst…..ich atme tief ein und wieder aus – ich wiederhole, bejahe das Gefühl, vergebe und heile damit….

Dies ist mein 1. Teil von meinem perfekten Mindset. Ich freue mich, wenn du etwas davon mitnehmen kannst – für dich, für dein grandioses Leben!

Bis bald….

Sandra

Allgemein, Backen Frühstück Weckerl

Haferflockenweckerl mit Topfen und ohne Hefe

Wie beginnt man einen neuen Tag am Besten? Ich finde ja, mit einem guten herzhaften Frühstück! Ich liebe es schon früh am Morgen aufzustehen, den Tag in Ruhe und alleine 😉 zu beginnen…und wenn ich nach dem 2. Kaffee richtig wach bin, bereite ich gerne für die Familie und mich ein schmackhaftes Frühstück zu! Ich liebe dazu ein weiches Ei, frischen Saft und Obst und natürlich ein knuspriges Gebäck. Im Internet findet man so viele tolle Rezepte …..und heute bin ich auf dieses hier gestoßen!

Haferflocken Weckerl ohne Hefe

Diese Weckerl (wie man in Österreich sagt) sind schnell und einfach zuzubereiten und idealerweise hatte ich heute alles da! Alles was du dafür brauchst ist:

250 g Topfen (Quark), 200 g Mehl (ich habe Vollkorndinkelmehl verwendet), 50 g Haferflocken, 1 Ei, 1/2 EL Milch, 1 TL Backpulver und 1 TL Salz….ich habe noch einen TL gemahlene Kürbiskerne dazu genommen 🙂

Den Backofen auf ca. 180 Grad Umlauft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Zuerst mischt du das Mehl mit den Haferflocken und dem Backpulver. Danach kommt das Ei, Topfen, Salz und die Milch rein. Alles miteinander vermengen und mit feuchten Händen Kugeln formen. Danach kannst du noch ein paar Haferflocken auf die Weckerl geben und diese leicht andrücken. Ich lasse sie zwischen 20 – 30 Minuten im Backrohr…wenn sie leicht gebräunt sind, raus nehmen und am besten noch warm genießen.

Guten Appetit!

Sandra